Menü
Photovoltaik_Givisiez_IMG019.jpg

Energie & CO2

Brauen mit Blick in die Zukunft

Als führende Brauerei der Schweiz möchten wir unseren CO2-Ausstoss erfolgreich reduzieren. Dabei setzen wir auf eine Strategie, deren Fundament Informationen sowie der Rückhalt des Führungsteams sind.  

 

 

Der CO2-Fussabdruck wurde aus den Kennzahlen aller Ländergesellschaften der Carlsberg-Gruppe errechnet. Dieser ist der Grundstein für unsere CO2-Strategie und deren Ziele. Das CO2-Management sieht drei Punkte vor: Wir halten uns an die globalen Standards der Carlsberg-Gruppe, wir setzen auf innovative Lösungen und wir fördern lokale Verbesserungen. Die festgelegten Umweltrichtlinien sind richtungsweisend bei der Umsetzung. Beispielsweise müssen alle neuen Verpackungen eine Bewertung des Lebenszyklus durchlaufen oder Zertifizierungskriterien wie «Cradle-to-Cradle®» erfüllen.

Um die Strategie und die Umsetzung regelmässig zu überprüfen, arbeitete die Carlsberg-Gruppe im Jahr 2016 mit den unabhängigen Experten von Carbon Trust zusammen und erstellte den CO2-Fussabdruck basierend auf den Daten des Vorjahres. Es wurde deutlich, dass das Verpackungsmaterial mit 44 % den grössten Anteil am CO2-Fussabdruck des Unternehmens Feldschlösschen ausmacht. 24 % entfallen auf die Landwirtschaft und nur 7 % auf die Produktion selbst. Darum konzentrieren wir uns bei der Reduzierung des CO2-Ausstosses primär auf Verpackung und Abfall. Wir optimieren den gesamten Prozess, beispielsweise durch die Wiederverwendung und das Recycling von Materialien.

41%

unserer Getränke sind in Mehrweggebinden.

35%

beträgt die CO2-Reduzierung seit 2011.

963 000 l

Heizöl konnten durch die Verwertung von Biogas aus der Abwasseraufbereitung eingespart werden.